Führungswechsel bei der Feuerwehr Worringen
Marcus Bröder übernimmt - Jakob Sturm bleibt aktiv
Fotogalerie!

Köln-Worringen
Ein großes Erbe trat der 38jährige Brandmeister Marcus Bröder am Samstag, 28. April an. In einer offiziellen Feierstunde wurde er durch Stephan Neuhoff (Direktor der Feuerwehr Köln) zum neuen Leiter der Löschgruppe Worringen berufen. Wenige Augenblicke zuvor wurden der bisherige Löschgruppenleiter Brandoberinspektor Jakob Sturm und Brandinspektor Frank Meurer auf eigenen Wunsch aus ihren Ämtern der Löschgruppenführung entlassen. Minutenlanger Applaus aus den Reihen der Kameraden und Kameradinnen und deren Partner folgte.


Sturm führte die Löschgruppe fast 25 Jahre, 12 Jahre davon wurde er von Meurer als Stellvertreter unterstützt. Beide blicken auf eine sehr

Marcus Bröder

Michael Christian

Rainer Müller

erfolgreiche Zeit zurück, die durch Hochwassereinsätze, das Avanti-Schiffsunglück und dem Ineos-Großschadensereignis gekennzeichnet war. Sturm und Meurer haben es über all die Jahre geschafft, den Ausbildungsstand und die Schlagkraft der Wehr immer wieder den stetig steigenden Anforderungen anzupassen - ohne dabei den Zusammenhalt und die Kameradschaft aus dem Auge zu verlieren. „Sie sind eine seltene Spezie und ich bedaure es außerordentlich Sie in den Ruhestand zu versetzen“, so Neuhoff, der sich bei Sturm für die verantwortungsvolle und doch nie verletzende Führungsweise bedankte. Sturm, der zwei Jahre vor Neuhoff (1989) das LG-Amt übernahm und jetzt zu der Gruppe der 50-60jährigen zählt, war damit der Dienstälteste Löschgruppenführer in ganz Köln. Nach dem Ausscheiden aus der Löschgruppenführung, werden Sturm und Meurer weiter aktiv ihren Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr versehen. Sturm behält zusätzlich noch das Amt des 1. Vorsitzenden des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Worringen.

Auch wenn mit der alten Löschgruppenführung eine Ära zu Ende geht, kann sich Brandmeister Marcus Bröder der Unterstützung seiner Kameraden gewiss sein. Bröder ist Technischer Angestellter, verheiratet, hat zwei Kinder und konnte seit 1986 als Mitglied  der  LG Worringen reichlich Erfahrungen sammeln. Als Stellvertreter stehen ihm der in der Berufsfeuerwehr seit 1992 aktive Oberbrandmeister Michael Christian und Hauptbrandmeister Rainer Müller zur Seite . Christian (35) ist verheiratet, hat ebenfalls zwei Kinder und ist seit 2003 bei der LG Worringen.
Der 46-jährige Hauptbrandmeister Rainer Müller ist im Betriebsrat der Ineos tätig, verheiratet und Mitglied der LG Worringen seit 1982.
Bevor Bereichssprecher Matthias Weber (LG-Führer Fühlingen) dem „neuen Dreigestirn“ viel Erfolg für die Leitung der Löschgruppe Worringen wünschte, sprach er im Namen aller einen letzten Dank an diejenigen aus, die bisher in „zweiter Reihe“ agierten.  Frank Meurer, Monika Sturm (initierte die Chronik zur 100jährigen Festschrift und die Sammlung zur Fahne „100 Jahre LG Worringen“) und alle, die lieber im Hintergrund arbeiten.
„Ich wünsche der neuen Leitung ein gutes Händchen und dem Team der alten Leitung noch viele gemeinsame Jahre im aktiven Dienst“, so Branddirektor Frank Stobbe.


Die Löschgruppe Worringen zählt mit der Jugendfeuerwehr und der Ehrenabteilung etwas mehr als 60 Mitglieder. Eine der größten Löschgruppen in Köln. Bröder, Christian und Müller lenken nun gemeinsam die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Worringen.  Ihre Mannschaft, die das Trio einstimmig zuvor gewählt hatte, steht geschlossen hinter ihnen. Und die Zeichen stehen gut: Marcus Bröder ist ebenso gelernter Dachdecker wie Jakob Sturm. Und ein gutes Dach über dem Kopf ist genauso wichtig, wie eine funktionierende Feuerwehr.

WorringenPur.de/02.05.2012
Bericht: Heike Matschkowski
Fotos: Matschkowski/Schulz
Redakt. & digit. Bearbeitung:
Matschkowski