Party-Open-Air im Krebelshof
Bläck Fööss gaben mit ihrem Konzert den Startschuss
Fotogalerie mit 60 Fotos

Köln-Worringen/Krebelshof
Seit 41 Jahren stehen die Fööss, wie die Kölner Kult-Band Bläck Fööss liebevoll genannt wird, auf der Bühne. Der Krebelshof wurde mittlerweile für die Band, die seit mehr als 30 Jahren hier auftritt, zum Wohnzimmer, in dem man sich mit der Famillich trifft. So war es auch am Samstag nicht verwunderlich, dass sich der Innenhof des Krebelshof schnell füllte. Unter die Besucher hatte sich auch Simone mit ihren Freundinnen gemischt, um ihren Junggesellinnenabschied zu feiern.


Als dann die (Lokal) Matadore die Bühne betraten, gab es kein Halten mehr und die Party konnte beginnen. Die Fööss starteten mit unserem Stammbaum eine Zeitreise durch 40 Jahre ihres musikalischen Schaffens. Für einen jungen Mann (Kai Boßems, 16 Jahre) aus Neuss, wird dieser Abend sicherlich unvergesslich bleiben. Nachdem er Backstage seine Musikalität der Band unter Beweis stellen konnte, hatte er bei dem Lied Du bes die Stadt seinen großen Auftritt als Bagpiper (Dudelsackspieler).
Zu verdanken hatte er es seiner Mutter, die kurzerhand „Bömmel“ Lückerath per E-Mail angeschrieben und der Band den Wunsch ihres Sohnes, die Band mit seinem Dudelsack zu begleiten, mitteilte. Nach unzähligen Zugaben, dies zeugt auch von der Spielfreude der Band, wurden sie unter tosendem Beifall von den Zuschauern entlassen. Wünschen wir den Mitgliedern der Band Gesundheit, damit wir noch viele Jahre in den Genuss solcher Liveauftritte kommen.

Die Band kann man sich auch visuell ins Haus holen. Das vom WDR mitgeschnittene Jubiläumskonzert der Fööss vom 4.9.2010 auf dem Roncalliplatz ist nun endlich auf DVD erhältlich.


WorringenPur.de/01.06.2011
Bericht: Dietmar Knüppel
Fotos: Ralf Mildenberg
Digit. Bearbeitung:
Red. Wpur