50Jahre_Schaeferh-Verein_00

Jahre Deutscher Schäferhundeverein
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen
Ein rundes Jubiläum feierte auch der in Worringen ansässige „Deutsche Schäferhundeverein e. V.“ am Samstag, den 04.09.2004. Zu diesem

Anlass kamen knapp 200 Gäste der Einladung nach. Schirmherr der Veranstaltung war Bezirksvorsteher Hans-Heinrich Lierenfeld (2. Foto re.), der in Vertretung für Oberbürgermeister Fritz Schramma kam und  das Engagement des Schäferhundevereins lobte. “Als Worringer nehme ich diese Ehrung natürlich besonders gerne vor”, so Herr Lierenfeld. Nach der Begrüßung der Gäste und einem Ausflug in die Geschichte des Deutschen Schäferhundes würdigte er u. a., “dass Naturverbundenheit und ein enges Verhältnis zwischen Mensch und Tier für viele hier glücklicherweise immer noch einen hohen Stellenwert haben”. In diesem Zusammenhang gratulierte er dem örtlichen Schäferhundeverein zum 50jährigen Bestehen und übergab im Namen der Stadt Köln und des OB Schramma eine Plakette an Gerhard Bodden, der diese als Vorsitzender stellvertretend entgegennahm. Gerhard Bodden war es auch, der mit den Vereinsmitgliedern alle Hände voll zu tun hatte, um dem an der Alten Römerstraße gelegenen Vereinsgrundstück zuvor das passende „Outfit“ zu verleihen. Da wurde bereits Tage zuvor der Rasen nochmals gemäht, die Wegeplatten mit Dampfdruckreiniger penibel auf Hochglanz gebracht, Pavillons aufgestellt sowie Essen und Getränke organisiert. „Ohne die Hilfe der aktiven Vereinsmitglieder und deren Ehepartner wäre die Organisation einer solchen Veranstaltung weitaus schwieriger geworden,“ so Herr Bodden, der sich in seiner Ansprache entsprechend bei allen für ihre Treue bedankte.  Lobenswert waren bei dieser Veranstaltung auch die außergewöhnlich preisgünstigen Getränke des Abends, die allesamt (sogar das Kölsch!) nur 0,50 Euro kosteten.

Nicht nur das Wetter spielte ausnahmsweise mit, sondern auch ein Alleinunterhalter und der Merkenicher Fanfarenzug. Für die Pänz wurde eine Hüpfburg organisiert. Und das Knurren, das mancher neben sich hörte, kam diesmal nicht von einem Schäferhund, sondern von einem der Gäste, der sich noch nicht mit Kotelette, Bratwurst oder Salat versorgt hatte.

Zu den weiteren Höhepunkten der Veranstaltung zählte die Verleihung von zwei Sportabzeichen, die Herr Bodden im Namen des Deutschen Schäferhundevereins SV vergab.



Annelie Vollbach (Gattin von Vorstandsmitglied Eduard Vollbach) erhielt das goldene Sportabzeichen für besonders sportliche Leistungen im Hundesport.



Erwin Wergen, erhielt das WUSV-Hundeführer-Sportabzeichen der Stufe I für besondere Erfolge im Hundesport.


Zudem würdigte der Vorsitzende am Abend den hervorragenden Einsatz von zwei Vereinsmitgliedern. Eduard Vollbach, der in seiner Ausübung verschiedener Funktionen (Übungsleiter, Zuchtwart, Vorstand) auf nun 40 Jahre Vereinstätigkeit im Ortsverein Worringen zurückblicken konnte. Und Helmut Keyser, der in 20 Jahren dem Schäferhundeverein eine wichtige Stütze war. Die wichtigste Stütze an diesem Abend war aber, und da sind sich wohl alle einig, das tolle Wetter, mit dem kaum einer nach dem verregneten Sommer noch gerechnet hatte!



WorringenPur.de/06.09.2004