Baustellenverkehr im Städtischen Neubaugebiet Krebelspfad
Kanal- und Straßenbauarbeiten haben begonnen
Erschließung von 100 Häusern und 60 Wohnungen
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen

Wie von der Stadt Köln gestern zu erfahren war, sind die derzeitigen Baggertätigkeiten auf dem noch unbebauten städtischen Bereich der Krebelsweide der Beginn für die Erschließung des Neubaugebiets Krebelspfad. Die Stadt Köln und die Stadtentwässerungsbetriebe haben bereits am Montag dieser Woche mit den Kanal- und Straßenbauarbeiten begonnen. In den angrenzenden Straßen kann es durch den Baustellenverkehr hin und wieder zu Behinderungen oder Beeinträchtigungen für die Autofahrer kommen. Auch die Zufahrten zu den benachbarten Privatgrundstücken können zeitweise nicht erreichbar sein. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik bittet darum, die Fahrzeuge außerhalb der Baustellenflächen zu parken. Die Arbeiten werden voraussichtlich rund ein Jahr in Anspruch nehmen.

Das Baugebiet zwischen Hackhauser Weg, Pannenackerweg, Krebelspfad und Alte Straße wird im Rahmen des „Wohnungsbauprogramms 2015“ neu erschlossen. Geschaffen werden rund 160 Wohneinheiten, davon 100 Einfamilienhäuser - die Hälfte als Solarhäuser - und circa 60 Geschosswohnungen sowie eine Kindertagesstätte.

WorringenPur.de/14.01.2009
Bericht und Fotos: Heike Matschkowski