OB-Kandidat Jürgen Roters in Worringen:
Morgendlicher Lauf vom Sportpark durch den Worringer Bruch zur Rheinaue
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen/Sportpark
Vor wenigen Tagen setzte Jürgen Roters, Kandidat der SPD für das Oberbürgermeisteramt in Köln, seine Reihe von Stadtläufen in Worringen fort. Start am SG-ParkPünktlich um 8:45 Uhr traf er vor dem Sportzentrum der SG Köln-Worringen ein, wo ihn u. a. Stadträtin Dagmar Paffen („ich walke lieber 2 – 3 x die Woche“), Rainer Müller und Manfred Paffen vom SG-Vorstand, Sabine Bonaforte von der SG-Geschäftsabteilung, einige lauffreudige Bürger, Landschaftswart Herbert Jansen sowie der 12jährige Marko und der 13jährige Maurice von der Fußball-C2-Abteilung erwarteten, um Roters auf der Laufstrecke zu begleiten. Nach einer kurzen Begrüßung und dem obligatorischen Aufwärmen ging es gemeinsam auf die 10 km lange Strecke.


Sie  führte vom Sportzentrum am Erdweg Richtung Bruchstraße, von dort aus entlang des Worringer Bruch, quer über die Neusser Landstraße zur revitalisierten Rheinaue am Wehrtweg, entlang des Rheins, wieder Richtung Worringen, am Krebelshof und Neubaugebiet Krebelspfad vorbei und schließlich wieder zurück zum Sportzentrum. Roters zeigte sich beeindruckt von der Natur rund um Worringen. Der kurzfristigen Bekanntmachung ist aber wohl die geringe Teilnahme der Mitläufer zuzuschreiben, denn zu Wenige nutzten die Gelegenheit dem OB-Kandidaten der SPD nach dem 1-stündigen Lauf kommunalpolitische Fragen zu stellen, um für sich eine Entscheidungshilfe vor der Wahl im August zu erhalten, welcher OB-Kandidat für die Stadt Köln, den Stadtbezirk Chorweiler und somit für den Kölner Norden der Richtige ist.

Gegenüber WorringenPur gab sich Jürgen Roters sehr gesprächsbereit. So erfuhren wir, dass er  nicht nur Vorsitzender des Kölner


An der Rheinaue: Jürgen Roters am Baum der Revitalisierung am Wehrtweg. Ihm hat es dort gut gefallen und er will sich für den Erhalt der Natur in Worringen einsetzen.

Marathonlaufs ist und den Aids-Charitylauf unterstützt (WorringenPur berichtete), sondern schon seit vielen Jahren  täglich etwa 8 km läuft. „Ich bin ein Naturfreund und setze mich für ihre Erhaltung ein“, so Roters Antwort auf eine unsere Fragen. Welche Antworten er noch auf unsere Fragen -die auch unsere Region betreffen- gegeben hat, erfahren unsere Leser in Kürze auf WorringenPur.

Für alle lauffreudigen Kölner, die nicht nur an Politik interessiert sind, haben wir eine gute Nachricht. Insgesamt neunmal gibt es die Möglichkeit mit Herrn Roters gemeinsam zu laufen oder Fragen zu seinem politischen Programm zu stellen. Sein Laufangebot mit Strecken im gesamten Stadtgebiet richtet sich aber ausdrücklich auch an alle, die bislang im Laufsport noch nicht sehr aktiv sind. „Köln hat ja unglaublich viele schöne Laufstrecken in allen Stadtbezirken. Ich freue mich darauf, zumindest einige dieser Strecken gemeinsam mit anderen Läuferinnen und Läufern zu genießen“, so Roters abschließend.


WorringenPur.de/10.08.2009
Bericht: Heike Matschkowski

Fotos: Heike Matschkowski & Landschaftswart Herbert Jansen