Warmes Mittagessen für die Hauptschüler
„Sehr gut“ für leckere Menüs zum akzeptablen Preis
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen/Hauptschule
Ab heutigem Dienstag gibt es für die SchülerInnen an der Hauptschule ein komfortables warmes Mittagessen. Die Firma “Hofmann Menü Manufaktur“ konnte dafür als zuverlässiger Partner gewonnen werden und bietet verschiedene gesunde und vor allem leckere Menüs an, die von Schülern, Lehrern und Betreuern bereits ausgiebig getestet und für schmackhaft befunden wurden. „Gebietsverkaufsleiter Herr Söhngen von der Hofmann Menü Manufaktur hat uns zudem einen Tiefkühlschrank und einen Konvektomaten zur Verfügung gestellt; ohne diese Geräte könnten wir keine warme Mahlzeit anbieten“, so Petra Vianden, leitende Rektorin der Schule. Ganz offensichtlich sah sich das eigentlich zuständige Schulverwaltungsamt dazu nicht in der Lage.

Fehlendes Geschirr wurde zudem vom Trägerverein der Hauptschule –dem Krebelshof- angeschafft. Dass das Essen aller Wahrscheinlichkeit nach gut bei allen ankommt, davon kann man ausgehen. Schließlich kam Heike Matschkowski (Red. WorringenPur) persönlich in den Genuss die Menüs zu testen, um anschließend die Bestnote vergeben zu können. Die „Hofmann Menü-Manufaktur“ hat sich durch ihr besonderes Engagement von allen Bewerbern als bester Partner für die Verpflegung der HauptschülerInnen heraus kristallisiert. So werden die Menüs traditionell von Hand gefertigt und erst direkt vor dem Verzehr fertig gegart. Der optimale Erhalt von Vitaminen und Nährstoffen ist somit garantiert. Da die Gerichte frisch, appetitlich und heiß  serviert werden, spielen Warmhaltezeiten auch keine Rolle. „Die DLG-prämierten Menüs werden ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder genetisch veränderte Zutaten hergestellt“, garantiert Herr Soehngen, dessen Firma höchsten Qualitätsstandards entspricht.

Das starke Preis-Leistungsverhältnis (die Menüs werden voraussichtlich maximal 2,50 /Schüler kosten) und die einfache Handhabung – auch für Nicht-Fachkräfte- waren u. a. der Grund weswegen man sich für diese Firma entschieden hat. Geplant ist –entgegen dem verbreiteten Standard- den Schülern die Möglichkeit zu geben auch kurzfristig ein Menü nach Geschmack ohne lange Vorbestellung zu wählen. Damit geht die Hauptschule und ihr Trägerverein Krebelshof wieder einmal einen neuen –und sehr wahrscheinlich erfolgreichen- Weg auf die Bedürfnisse der Schüler einzugehen und ihnen den Aufenthalt in der Schule so angenehm wie nur irgend möglich zu gestalten. Engagement zahlt sich eben immer aus! Unter solchen Umständen würden auch wir gerne noch einmal zur Schule gehen – aber bitte zur Mittagszeit …

WorringenPur.de/12.05.2009
Bericht und Fotos: Heike Matschkowski