Jubiläumsfeier bei der KG Änze Kääls
„Besondere Anlässe erfordern besondere Maßnahmen“
Fotos zum Vergrößern!

Köln-Worringen
Karnevalistisch, außergewöhnlich und familiär
könnte man die Feierlichkeit beschreiben. Gleich vier Jubilare hatte die KG Änze Kääls in den eigenen Reihen zu verzeichnen:

Für ihre 65-Jährige Mitgliedschaft in der KG Änze Kääls wurden Walter Kaul und Josef Wolff geehrt. Walter Kaul begann seine karnevalistische Karriere in der Burgwache, bevor er in den Vorstand wechselte. Dort übernahm er gleich mehrfach die Ämter des

Schatzmeisters sowie des 2. Vorsitzenden. Walter Kaul ist dem Verein bis heute unterstützend erhalten geblieben.
Josef Wolff unterstützte über Jahre hinweg die Vereinsarbeit. Zudem konnte auch eine kleine Anekdote erzählt werden: Josef Wolff stand vor vielen Jahren sogar schon als Sänger auf der karnevalistischen Bühne. Manch einer konnte es sichtlich kaum glauben, was dieser prompt zum Anlass nahm erneut ein Ständchen zu singen. Er präsentierte dies so gekonnt und sicher, dass keine Zweifel an seiner gesanglichen Vergangenheit mehr blieben.

Für ihre 70-Jährige Mitgliedschaft wurden Thea Anton und Franz-Josef Axler geehrt. Thea Anton – den meisten wahrscheinlich besser bekannt als „Tante Thea“ – gründete sowohl das Kindertanzcorps als auch das Schnäuzer-Ballett der KG Änze Kääls. Sie war Tänzerin und später Trainerin der Burgwache und rund um den Karneval immer sehr aktiv. Sie ist bis heute stets um das Wohlergehen des Vereins bemüht.

Franz-Josef Axler – auch er ist unter seinem Rufnamen „Zack“ wohl allen besser bekannt – war jahrelang Tänzer in der Burgwache und zudem Beisitzer im Vorstand. Darüber hinaus war er stets um alle Wohle und Belange des Vereins bemüht. Noch heute unterstützt er die Vereinsarbeit so viel er kann.

Anlässlich dieser herausragenden Jubiläen befand der Vorstand: „Besondere Anlässe erfordern besondere Maßnahmen“. So fanden sich zu ihren Ehren über 60 Mitglieder in der Bürgerstube ein, um gemeinsam zu feiern. Der Auftakt wurde Präsident Edgar Müsch überlassen, der die Ehrungen vornahm. Dann wurde es lauter…vor der Türe fanden sich bereits die kleinen und großen Tänzerinnen und Tänzer ein. Die Kinder des Kindertanzcorps zeigten ihr Können zu ihrem Lied „Wolkenplatz“ und wurden zurecht bejubelt. Danach zog die Burgwache auf und präsentierte ihren Tanz zu „Ein Hoch auf die Liebe“. Diese schöne Kulisse wurde für ein großes Gemeinschaftsfoto mit den Jubilaren genutzt.

Im Anschluss lud der Vorstand zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. In der Bürgerstube wurden alle mit Gulaschsuppe, Käseplatten, Schnitzeln und vielem mehr versorgt. Ein großer Dank geht an den geschäftsführenden Vorstand, der diesen schönen Vormittag organisiert und ausgerichtet hat.

Herzlichen Glückwunsch allen Jubilaren!

WorringenPur.de/22.10.2018
Bericht: Miriam Speth
Fotos: David Müsch
Redakt. & digit. Bearbeitung: Matschkowski