Weihnachtsbaumaufstellung in Roggendorf/Thenhoven
Unter großer Beteiligung der Bevölkerung fand die Einweihung mit Bürgerverein und Feuerwehr statt
Fotoausstellung und Krebelshoflied ergänzten das Rahmenprogramm
Fotos zum Vergrößern!

Köln Roggendorf/Thenhoven
In seiner Einladung sprach der Bürgerverein von einem „beinahe schon traditionellem Weihnachtsbaumaufstellen“, hier irrte man jedoch, denn wo sonst als in Köln ist etwas, was zum zweiten Mal stattfindet, bereits Tradition? Und beim dritten Mal ist es schon Brauchtum! Ist das Leben nicht schön?

Bei Kaffee, Glühwein, Gebäck und Rievkoche wurde der Baum unter großer Beteiligung der Roggendorf/Thenhovener Bevölkerung „eingeweiht“, während zeitgleich die neue historische Fotoausstellung eröffnet wurde .Kinder waren dem Ruf zur Dekoration des Weihnachtsbaumes zahlreich gefolgt, ihre selbst gebastelten Weihnachtspäckchen gaben dem Baum im Zusammenspiel mit dem Licht der Lichterketten den rechten Glanz. Dies, die hervorragend vorgetragenen kölschen Weihnachtslieder des Kirchenchor Cäcilia sowie die stimmungsvolle Weihnachtsmusik des Bläserkorps trugen dazu bei, dass die Betrachter rasch in die rechte Stimmung versetzt wurden.
Unter den Besuchern weilten auch Reinhard Zöllner (CDU, 2ter stellvertretender Bezirksbürgermeister des Stadtbezirk VI) und Johannes van Galen (Chempark Dormagen), die sichtlich erfreut von Daniel Esch (Vorsitzender des BVKRT) begrüßt wurden.

Ja, Weihnachtszeit in Deutschland. Die Welt wird nach den beginnenden dunklen Herbstwochen wieder bunter und die Menschen rücken näher zusammen in freudiger Erwartung des Festes der Liebe. Hatte es auch was mit freudiger Erwartung zu tun, als Daniel Esch, das Lied He, Krebelshoff ankündigte? Schwungvoll dargebracht von Reiner Henoch, Felix Zimmermann und Erwin Breuer, brachte es rasch die Zuschauer in wippende, swingende Bewegungen und so mancher erinnerte sich wehmütig der Zeit, in der der Krebelshof als Generationen übergreifender Anlaufpunkt  der Bevölkerung des Kölner Nordens galt.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Aktionsbündnis Krebelshof, dem auch der Bürgerverein Roggendorf/Thenhoven angehört, mit diesem Lied und wenn nötig mit weiteren Aktionen, bei der Stadtverwaltung ausreichend Gehör verschaffen kann und der Krebelshof für alle in neuem Glanz erstrahlt.


WorringenPur.de/04.12.2012
Bericht: Dietmar Knüppel
Fotos: Knüppel/Zimmermann
Redakt. & digit. Bearbeitung:
Matschkowski